Ein weißer Intero Schreibtisch mit Container bei Weinrich
Weinrich Schokolade in Herford
Der schokobraune Eingangsbereich von Weinrich Schokolade
Kontrastreicher Empfang bei Weinrich Schokolade
Weiße Intero Schreibtische bei Weinrich Schokolade
Meeting Sofas bei Weinrich Schokolade

Weinrich Schokolade

Febrü und die Schokoladenfabrik

Bei der Büroeinrichtung des neuen Verwaltungsgebäudes setzte der Herforder Schokoladen-Produzent Weinrich auf die Zusammenarbeit mit Febrü. Neben der eindrucksvollen Villa im Jugendstil entstand im Juni 2015 ein modernes Bürogebäude, welches von den BKS-Architekten Krauß Stanczus Schurbohm + Partner GmbH entworfen wurde. Für die passende Büro-Atmosphäre und die dazugehörigen ergonomischen Arbeitsplätze sorgte Febrü mit einem durchdachten Einrichtungskonzept. Auch Süßes muss organisiert werden. Genügend Platz für die Verwaltungsbüros des Herforder Schokoladenherstellers Weinrich bietet der neue Anbau, ausgestattet mit Büromöbeln von Febrü. Das neue Weinrich-Verwaltungsgebäude – Tradition und Moderne vereint. Bereits seit 120 Jahren versüßt das Unternehmen Weinrich aus Herford Jung und Alt das Leben mit seiner Schokoladenvielfalt. Dort, wo kleine Sünden und Leckereien entstehen, die nicht nur Kindern ein wohliges Lächeln ins Gesicht zaubern, fällt jedoch auch eine ganze Menge Verwaltungsarbeit an.

Um hierfür genügend Platz zu schaffen, entstand im Juni 2015 ein neuer Anbau, der nun die eindrucksvolle Villa aus dem ausgehenden 19. Jahrhundert durch moderne Architektur, gekonnt gesetzte Akzente und viel Platz für Kopfarbeit ergänzt.

Das ganze Konzept zum Thema: Schokolade

Nicht nur die Fassade erinnert mit ihren spielerisch eingesetzten Elementen aus silber- und kupferfarbenen Mosaikplatten aus Aluminium an eine riesige Tafel Schokolade. Auch die innere Ausstattung des neuen Verwaltungsgebäudes fügt sich ins Gesamtkonzept ein: Hier sorgte Febrü für ein gekonntes Zusammenspiel aus harmonischem Design und ergonomischer Arbeitsplatzgestaltung.

Der Neubau von Weinrich Schokolade

Entworfen wurde der Neubau an der Diebrocker Straße von den BKS-Architekten Krauß Stanczus Schurbohm + Partner GmbH aus Lübbecke und Hamburg. In der dreijährigen Projektphase gelang es ihnen, das neue Gebäude sowohl dem charmanten Jugendstil der Villa anzupassen, als auch einen markanten Akzent zu setzen, der sich elegant in die Umgebung einfügt.

Der Neubau bietet nun mit seinem zweigeschossigen, 264 m² großen Zwischentrakt, sowie dem eigentlichen, dreigeschossigen Anbau mit 897 m² Bürofläche, viel Platz für Organisation und Verwaltung.

Besprechungsräume, Foyer und Büroräume greifen immer wieder das Thema „Schokolade“ auf. Sowohl die Deckenverkleidungen, als auch Fußböden und Fensterverkleidungen mit dunklem Holz fügen sich harmonisch in das schokoladige Gesamtkonzept ein. Einige Fenster sind mosaikartig verglast und sorgen so, je nach Lichteinfall, für ein besonderes Lichtspiel.

Elegante Büroeinrichtung von Febrü

Bei den Büromöbeln setzte das Architekten-Team auf eine eher klassische Inneneinrichtung: Funktional, geradlinig und unaufdringlich. Schreibtische und Büroschränke in elegantem Weiß bilden einen interessanten Kontrast zu den schokobraunen Fußböden und Fensterverkleidungen. Farbe und Design der Büromöbel sorgen zudem für Helligkeit und Leichtigkeit.

Zur Ausstattung gehören unter anderem Schreibtische der mit dem Red Dot Award ausgezeichneten Febrü-Produktlinie „Intero“, sowie die passenden Container und Schränke der Produktlinie „Purline“. Auch bei den Konferenz- und Besprechungstischen setzte man auf klare Formen und starke Kontraste zwischen weißem Mobiliar und dunklem Boden.

Nicht nur Schokolade macht glücklich

Mit dem durchdachten Konzept der Architekten wurde Weinrich´s Schokoladenwelt perfekt in Szene gesetzt: Tradition und Moderne wurden vereint und spiegeln nun in einem Gebäude wieder, wofür Weinrich seit 120 steht: Schokoladenvielfalt, die nicht nur große Discounter bedient, sondern sich auch als Spezialist für Bio- und fair gehandelte Schokolade sieht. Nicht zuletzt zeigt „Weinrich‘s 1895“, nach dem Gründungsjahr der Schokoladenfabrik benannt, dassTradition und Innovation in einer durchaus genussvollen Beziehung stehen.

Projekt

Architektur: BKS-Architekten Krauß Stanczus Schurbohm + Partner GmbH
Fertigstellung: Juni 2015
Ausstattung von: Büros
Febrü-Modelle: Intero, Purline

s