Helle Cafeteria von Febrü
Weiße Tische für die Cafeteria von Febrü
Cafeteria mit Febrü Fashion green als Sichtschutz
Die Cafeteria wird mit Farbakzenten zum Highlight
Orange und rote Stühle in der Cafeteria. Eingerichtet von Febrü
Febrü stattet gern Ihre Cafeteria aus, wir planen und montieren

Die Cafeteria ist zum Abschalten da

Arbeitspausen sind nicht nur ganz schön, sie sind sogar wichtig, um neue Energie zu tanken und den Arbeitstag und die anstehenden Aufgaben zu meistern. Nur mit genügend Pausen kann auch wieder auf Hochtouren gearbeitet werden.  Ein geeigneter Pausenraum hilft noch besser Arbeit und Pause strickt zu trennen und schnell von dem einen in den anderen Modus zu wechseln. Ab einer bestimmten Anzahl an Mitarbeitern lohnt es sich für Unternehmen, eine eigene Cafeteria oder Kantine einzurichten, die dann vielleicht sogar über Snack- oder Mittagsangebote verfügt. Dazu ist eine eigene Cafeteria ein Aushängeschild für das Unternehmen. Mitarbeiter sind zufriedener, außerdem erhöhen sich die Leistungsbereitschaft und die Motivation. Diese beiden Faktoren sind wichtig für die Produktivität und Qualität des Unternehmens. Eine Cafeteria kann als ein Gewinn für Arbeitnehmer und Arbeitgeber sein.

Die Pause beginnt im Kopf

Um richtig Abschalten zu können, ist das Ambiente ungemein wichtig. Viele kennen das von sich: erst wenn man den Fuß in die eigenen vier Wände setzt, beginnt der Feierabend. Für die Pause kann gleiches gelten, wenn ein extra Pausenraum vorhanden ist. Dabei kann es sich um eine Lounge, eine Cafeteria oder ein Betriebsrestaurant handeln. Wichtig ist, dass dort eine Wohlfühlatmosphäre herrscht, die zum Entspannen einlädt. Was die Einrichtung betrifft, sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Selbstverständlich sollte sich die Corporate Identity auch in der Cafeteria widerspiegeln, dennoch sollten sich die Pausenräume trotzdem merklich von den Arbeitsräumen unterscheiden.

Die Cafeteria muss nicht trist sein

In der Cafeteria oder dem Betriebsrestaurant sollen Mitarbeiter schnell Abschalten können. Das ist nur möglich, wenn die Räumlichkeiten sich entsprechend von den Arbeitsplätzen unterscheiden. Dabei können andere Materialien und Farben helfen, schnell in den Pausenmodus zu wechseln. Mit abwechslungsreichen Möbeln, wie etwa eine Mischung aus Sitzgelegenheiten und Stehtischen, unterschiedlichen Zonierungen und Trennwänden, die den Raum unterteilen, kann eine wohnliche und gemütliche Atmosphäre geschaffen werden.

Mit der richtigen Einrichtung kommt Abwechslung in den Arbeitsalltag

In einem Unternehmen, in dem sowohl in Büros gearbeitet wird, als auch Artikel produziert werden, treffen Mitarbeiter mit überwiegend sitzender Tätigkeit auf die Produktionsmitarbeiter, die körperlich stark beansprucht werden. Auch darauf sollte bei der Einrichtung einer Cafeteria oder eines Betriebsrestaurants geachtet werden. Stehtische mit Barhockern können sich mit Esstischen und bequemen Sitzmöglichkeiten abwechseln. Zusätzlich kann eine Lounge mit einer Sofalandschaft dazu einladen, einen Kaffee gegen die Müdigkeit zum Nachmittgastief zu trinken oder für schnelle informelle Meetings, zu denen nicht unbedingt ein Besprechungsraum benötigt wird.

Nicht vergessen: es handelt sich um einen sehr sozialen Ort

Ein Pausenraum ist immer auch eine Kommunikationszone. Hier wird über den Alltag gesprochen, über das Arbeitsleben ausgetauscht und gegessen. Klapperndes Geschirr und viele Gespräche können eine unangenehme Geräuschkulisse bilden. Es lohnt sich daher dem mit akustisch wirksamen Möbeln entgegen zu wirken. Dabei können bedruckte Wandpaneele nicht nur zur Verbesserung der Akustik dienen, sie können auch optisch ein Highlight sein. Ob als bestimmtes Motiv, Strukturen oder als einfarbige Fläche, der Gestaltungsmöglichkeit sind keine Grenzen gesetzt. Auch schallreduzierende Trennwände wirken sich positiv auf das Raumgefühl aus. Gleichzeitig können mit ihnen Räume unterteilt und kleine Nischen geschaffen werden, die auch mal Rückzugsmöglichkeiten innerhalb der Cafeteria bieten.

 

Zusammengefasst:

  • die Cafeteria ist ein Pausenraum, der helfen soll Energie zu tanken und von der Arbeit abzuschalten
  • Bei der Einrichtung einer Cafeteria sollte darauf geachtet werden ein Wohlfühlzone zu schaffen
  • Eine Abwechslungsreiche Zonierung mit unterschiedlichen Möbeln wirkt interessant und unterteilt den Raum in unterschiedliche Bereiche
  • Eine Cafeteria ist eine Kommunikationszone, in der es laut werden könnte. Akustisch wirksame Möbel können helfen, die Geräuschkulisse zu reduzieren
s